Historische Fassadengestaltung

Mittlerweile wird der letzte Block eingerüstet und für eine moderne Fassadengestaltung mittels Wärmedämmverbundsystem (WDVS) vorbereitet.

Damit verschwindet die letzte Waschbetonfassade der ursprünglichen Fassade hinter Schaumstoff. Damit ist nach gut 40 Jahren nach ihrer Errichtung Schluss mit dem Einheitsgrau aus DDR-Zeiten

Auch erkennbar: typisches, vorgelagertes ehemaliges Trafohäuschen.

Seltener wurden die Fassaden nur übertüncht und die Fugen zwischen den Großtafeln (vulgo: Platte) abgedeckt. Die relativ offenen Fugenkonstruktionen aus DDR-Zeiten bildeten große Wärmebrücken mit entsprechenden Verlusten an Heizenergie.

Fassade mit Farbe übermalt, Fugen abgedeckt. bekannt ist der Block aus „Blockmacherring“ in RTL II.

Veröffentlicht von pausenraumbenutzer

Ich wohne in Rostock.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: