Der Fangelturm bei Parchim

Mal wieder bin ich im südlicheren Mecklenburg aus beruflichen Gründen unterwegs. Diesmal führt mich die Fahrt von Ganzlin über Lübz in die Nähe von Parchim. Am Straßenrand ein touristisches Hinweisschild. Da biege ich spontan ab und fahre den Feldweg entlang.

Am Ende des Weges erwartet mich ein Parkplatz direkt an dem sanierten Turm. Historisch scheint dieser relativ einmalig zu sein. Einen anderen Fangelturm kenne ich aus Greifswald, direkt am Museumshafen.

Leider kann der Turm nicht bestiegen werden.

Am Fuße des Turmes befindet sich für einige Tage eine Art Gedenkstätte für einen vor Kurzem verstorbenen Mann. In Pandemiezeiten hat die Schwester des Mannes für Angehörige und Freunde einen Ort des Gedenkens und Abschieds geschaffen, da nur wenige Trauergäste zur eigentlichen Zeremonie erscheinen können.

Veröffentlicht von pausenraumbenutzer

Ich wohne in Rostock.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: